Drei Tage findet, meist im Oktober / November , Mani Rimdu im Khumbu statt. Mani Rimdu ist das größte Festival, was die Mönche die im Everest Gebiet leben, feiern. Eine der schönsten Kulissen der Region, das bekannte Thengboche Kloster im gleichnamigen Ort.

Die Lamas feiern die ausgesprochen bunte Zeremonie mit Maskentänzen, Gebeten und traditioneller Musik. Aus nah und fern kommen die Menschen die dort leben und auch die vielen Trekking Touristen, die zu dieser Zeit meist dort unterwegs sind, haben die Gelegenheit den Zeremonien zu zusehen.

Auch drei unsere Everest Gruppen, hatten diese Jahr das Glück gerade zu dieser Zeit unabhängig voneinander an den verschiedenen drei Tagen mit dabei zu sein. Wir freuen uns, dass unsere Gäste einen kleinen Einblick in das Leben der Menschen und der Mönche dort bekommen haben und gleichzeitig ein unvergessliches Erlebnis hatten.