Gokyo Tal & Everest Basis Lager

Ein Pass, zwei “kleinere” Bergbesteigungen, Türkis schimmernde Bergseen und das Basis Lager des Mount Everest – eine aufregende Tour in einer traumhaften Natur.

Durch das seltener begangene Gokyo Tal, an tiefblauen Gebirgsseen, Manimauern und buddhistischen Klöstern vorbei, führt unsere Marschroute über den Chola Pass bis zum Basis Lager des höchsten Berges der Welt.
Mit dem Gokyo Ri und dem Kala Pathar besteigen wir zwei kleine Riesen, die Ausblicke in eine fantastische, Schnee – und Eisbedeckte Welt ermöglichen.

Tag 1
Ankunft in Kathmandu

Wir heißen Sie am Flughafen herzlich Willkommen und begleiten Sie zu Ihrem Hotel. Dort lernen Sie Ihren Guide kennen. Am Abend laden wir Sie ein zu einem kleinen Abendessen.  Übernachtung im Hotel mit (A)

Tag 2
Flug nach Lukla und Trekking nach Phakding (2610m)

Schon der Landeanflug in Lukla ist ein Erlebnis. Die noch kurze folgende Etappe bis Phakding versetzt den Wanderer in die großartige Landschaft mitten im Khumbu Gebiet.

Übernachtung Lodge (F/M/A) Wanderzeit etwa: 4 Stunden

Tag 3
Trekking nach Namche Bazar (3440m)

Jetzt geht’s hinauf, über eine spektakuläre Hängebrücke sowie durch malerische Dörfer nach Nasche Bazar, dem Handelszentrum der Sherpa Volksgruppe. Am letzten Teil des Tages wird noch einmal alles gefordert, wenn es heißt immer steil hinauf zu wandern.

Übernachtung Lodge (F/M/A) Wanderzeit: 8 Stunden

Tag 4
Ruhetag zum Akklimatisieren

Kleine Ausflüge in der Umgebung dienen der besseren Höhenanpassung die unbedingt notwendig ist. Der Weg zum Everest View Hotel oder nach Khumjung sind dabei gute Alternativen.

Übernachtung Lodge (F/M/A)

Tag 5
Trekking nach Dhole (4110m)

Bis Sanasa folgen wir dem eher geradeaus führenden Weg. Die Ama Dablam immer in Sichtweite passieren wir die 4000 Meter Marke bei Song Danda. Ein zu Eis erstarrter Wasserfall und Rhododendrenwälder die im Frühjahr in vielen Farben blühen sind unsere Wegbegleiter bis zur Lodge nach Dhole.

Übernachtung Lodge (F/M/A) Wanderzeit etwa: 6 Stunden

Tag 6
Trekking nach Machermo (4470m)

Für eine bessere Höhenanpassung heute noch einmal eine kürzere, aber wunderschöne Etappe entlang der Baumgrenze weiter hinein ins Tal. Die 6000′ter Cholatse und Tabuche Peak, auf der anderen Seite sind schön anzusehen. Den Nachmittag haben Sie Zeit zum Entspannen oder unternehmen kleine Ausflüge in die Umgebung.

Übernachtung Lodge (F/M/A) Wanderzeit etwa: 4 Stunden

Tag 7
Trekking nach Gokyo (4790m)

Der türkisgrün schimmernde Gokyo See empfängt uns nach einer eher kürzeren Wanderung talaufwärts. Ein leckeres Das Bhaat (nepalesisches Nationalgericht) wartet mittags in der Lodge. Frisch gestärkt nutzen wir den Nachmittag in Tokyo zu einem Höhenausflug zum Ngozumba Gletscher.

Übernachtung Lodge (F/M/A) Wanderzeit etwa: 5 Stunden

Tag 8
Besteigung Gokyo Ri (5357m)

Ein anstrengender Tag, reich belohnt mit bombastischen Aussichten. Wieder brechen wir sehr zeitig auf, um den Gokyo Ri zu besteigen. Fast zum Anfassen, so nah, sehen Sie den Everest (8845m),Cho Oyo (8153m), Lhotse (8501m) und den Makalu (8463m).

Übernachtung Lodge (F/M/A) Wanderzeit etwa: 7 Stunden

Tag 9
Trekking nach Thangna (4689m)

Thangna liegt weit unten, am Fuss des Cho La Passes. Auch entlang des Gletschers bei abnehmender Höhe, wandern wir weiter Richtung Lodge.

Übernachtung Lodge (F/M/A) Wanderzeit etwa: 3 Stunden

Tag 10
Trekking nach Zongla (4738m) via Chola Pass (5368m)

Die phänomenale Landschaft auf der heutigen Etappe hat einiges an Highlights zu bieten. Doch der steile Passweg über den Chola fordert einiges ab. Anspruchsvoll und steil geht es vorwärts bis zum Eintreffen in der Lodge.

Übernachtung Lodge (F/M/A) Wanderzeit etwa: 7 Stunden

Tag 11
Trekking nach Labuche (4910m)

Der gewaltige Pumori (7161m) gerät heute ins nähere Blickfeld. Der Tag gestern hat einiges gefordert, dafür geht es heute meistens gerade aus und gefühlt wird es etwas leichter. Schon am frühen Nachmittag sind wir in Lobuche. Entlang der Moräne mit Blicken auf Pumori und Kalar Patar erreichen wir die Lodge.

Übernachtung Lodge (F/M/A) Wanderzeit etwa: 4 Stunden

Tag 12
Trekking nach Gorak Shep (5140m)

Eine kurze Etappe, jedoch über 5000 Höhenmeter, die sich bemerkbar machen, wenn wir in Gorak Shep mittags ankommen. Der Tag ist noch nicht beendet. Noch einmal, nach kleinerer Tee und Erholungspause machen wir uns auf den endlos scheinenden Weg zum Everest Basis Lager. Es lohnt sich, auch wenn man vom Everest “nur” eine kleine Spitze sieht. Die Naturschönheit die uns umgibt kann man mit Worten kaum schildern. Geniessen Sie einfach, auch wenn es vielleicht etwas schwerfällt.

Übernachtung Lodge (F/M/A) Wanderzeit etwa: 5 Stunden plus Basis Lager etwa: 7 Stunden

Tag 13
Trekking nach Pheriche (4255m) & Besteigung Kala Pathar (5550m)

Auf dem Gipfel des Kala Pathar haben Sie ein traumhaftes Panorama auf so viele schneebedeckte Berge. Der Khumbu Gletscher schlängelt sich tief unten doch die Hochgebirgslandschaft. Langsam steigt die Sonne auf und lässt die Eisgiganten in verschiedensten Farben erleuchten. In Pheriche lassen wir den Tag ausklingen.

Übernachtung Lodge (F/M/A) Wanderzeit etwa: 8 Stunden

Tag 14
Trekking nach Tengbuche (3870m)

Ein so eindrucksvolles Kloster im Himalaya, Tengbuche, ist fast ein Muß. Leichten Schrittes wieder bergab in niedere Lagen erreichen wir diesen wunderschönen Ort, wo das älteste und schönste Kloster beheimatet ist. Und dies noch dazu mit einer gigantisch schönen Bergkulisse. Schauen Sie sich unbedingt das buddhistische Kosten an, vielleicht ist gerade Gebetszeremonie (Puja), dann bleiben Sie dabei.

Übernachtung Lodge (F/M/A) Wanderzeit etwa: 7 Stunden

Tag 15
Trekking nach Namche Bazar (3440m)

Noch einmal heute wird es recht entspannt, bei unserer Wanderung zurück in das Sherpa Handelszentrum Nasche Bazar. Der Ort wartet mit einigen Annehmlichkeiten nach anstrengenden Tagen. Besuchen Sie das Sherpa Museum. Es lohnt sich.

Übernachtung Lodge (F/M/A) Wanderzeit etwa: 6 Stunden

Tag 16
Trekking nach Phakding (2610m)

Unsere Tour ist nahezu beendet. Doch noch einmal durch super schöne Landschaften, bewohnt mit herzlichen Menschen wandern wir weiter Flussabwärts bis Phakding.

Übernachtung Lodge (F/M/A) Wanderzeit etwa: 6 Stunden

Tag 17
Trekking nach Luka (2840m)

Lukla ist Endpunkt. Nach ereignisreichen jedoch auch mühevollen Tagen, sind wir zurück. Ein tolles Abenteuer findet hier seinen Schlusspunkt.

Übernachtung Lodge (F/M/A) Wanderzeit etwa: 5 Stunden

Tag 18
Flug nach Kathmandu

Bei guter Sicht haben Sie noch einmal einen grandiosen Blick auf die Himalaya Bergkette beim Flug zurück ins lebhafte Kathmandu. Der restliche Tag liegt ganz in Ihrem Ermessen. Ausruhen, einkaufen, Kultur – viele Möglichkeiten stehen offen.

Übernachtung Hotel (F)

Tag 19
Ausflugs Tag in Kathmandu

Dieser und der nächste Tag sind zur Reserve, sollte es wetterbedingte Flugverschiebungen von/nach Luka geben. Optionen, die Zeit zu verbringen, gibt es reichlich. Entweder allein oder mit uns geführt (optional), sehen Sie mit viel Begeisterung den größten Stupa in Boudha, den heiligen Tempel Bezirk Pashupatinath, eine buddhistische Tempel Anlage voller Affen (Swayambu) oder den Plast einer königlichen Kindesgöttin. Informieren Sie uns bitte sollten Sie eine geführte Tour (auch in Deutsch) bevorzugen. Nähere Infos bekommen Sie auf dieser Seite…….

Übernachtung Hotel (F)

Tag 20
Freie Zeit im Kathmandu Tal

Heute wäre die Gelegenheit Bhaktapur einen Besuch abzustatten. Die Stadt mit dem wunderschönen Königsplatz hat gelitten nach dem Erdbeben, keine Frage. Doch noch immer versprüht der Ort den alten Charme. Stück für Stück werden die alten Häuser und Tempel wieder aufgebaut.

Übernachtung im Hotel (F)

Tag 21
Heimreise

Wir hoffen Sie hatten eine schöne Zeit in Nepal. Vielleicht kommen Sie ja noch einmal wieder. Pünktlich vor Start begleiten wir Sie zum Flughafen und wünschen eine schöne Reise.

    Inklusive                                                              Extras        

  alle Transfers wie beschrieben                                int. Flug (etwa 650 – 800€)

  Airport Tax                                                                   Visakosten Nepal

  Übernachtung mit (F) in Kathmandu                      Persönliche Ausgaben

  engl. sprechender Trekking Guide                          Reise Versicherungen

      (deutschsprechend auf Anfrage)                            EZ Zuschlag (Kathmandu)

  Vollverpflegung beim Trekking                                alk. – und Softgetränke

  ÜN in einfachen Lodgen beim Trekking                 Gebühren Übergepäck (nat. Flug)

  Träger beim Trekking                                                Trinkgelder

  Trekking Permit & Tims Card

  Flug Kathmadu – Lukla- Kathmandu

  Crew Krankenversicherung

  1 Tshirt & Cap p. P.

-

Kurz Details

Beste Reisezeit:                                 März / April & September bis einschl. November

Schwierigkeitsgrad der Tour:           sehr anspruchsvolles Trekking

Höchster Punkt:                                5550 Meter Kala Pathar

EZ Zuschlag:                                       150 Euro (Zimmer in Kathmandu)

 

Preis:

Gruppengröße:   min. 2 / max. 10 Personen  pro Person: 1690 Euro

Individuell buchbar für 2 Personen

Preis für Einzelperson auf Anfrage

Geführte Stadtbesichtigung fakultativ buchbar

Tour als PDF Datei zum herunterladen…

img-20151109-wa0014

Gipfel Erfolg auf dem Kala Pathar

k640_12108174_892907650763244_1228390463345567071_n

Kleinflugzeug von und nach Lukla unterwegs

k640_imag0026

Wunderschöne heilige Ama Dablam

Dudh pokhari Gokyo lake and Phari Lapche peak

Gokyo See

k640_dsc_0952

Lodge in Dingbuche

k640_12195830_1085540921465620_5633586597609117965_n

Im Everest Basis Lager

k640_dsc_0057

Yaks die Nutz – und Lastentiere im Himnalaya

k640_dsc_0084

Ausblicke in die schöne Himalaya Bergwelt (Nähe Dingboche)

k640_dsc_4330

Blick vom Swayambunath (Affentempel) auf Kathmandu