Khopra Danda – Poon Hill Trekking

Abseits der sonst belebteren Wanderwege im Annapurna Gebiet entführen wir Sie in ein Stück fast noch unberührter Natur in einem erst vor kurzem neu erschlossenen Wandergebiet. Sie zeichnet sich aus durch ebenso spektakuläre Ansichten auf einige der bekanntesten Berge im Himalaya, wie alt bekannte Wander Regionen.

Als kleines Extra bieten wir Ihnen einen Trip zu einem der heiligsten Seen in Nepal. Es bieten sich Chancen das echte nepalesische Dorfleben mit all seiner einzigartigen Kultur und den alten Traditionen zu sehen. Wer Ruhe und Abgeschiedenheit in einer fantastischen Berg Kulisse sucht, ist hier richtig.

Sie möchten mehr Eindrücke? Hier ist unser kleiner Film von dieser Tour….

Tag 1
Ankunft in Kathmandu

Wir holen Sie vom Flughafen ab und bringen Sie zu Ihrem Hotel. Dort lernen Sie dann auch Ihren Guide kennen. Während eines kleinen Willkommen Essen haben Sie die Gelegenheit noch letzte Fragen zu erörtern.

Übernachtung im Hotel (A)

Tag 2
Fahrt nach Pokhara

Zum Auftakt fahren wir mit dem Tourist Bus nach Pokhara. Etwa 7 Stunden werden Sie unterwegs sein. Pausen, auch zum essen, werden reichlich eingelegt. Die Perle am Fewa See, wie Pokhara auch genannt wird, wartet mit besten Blicken auf die hohen Berge, die Sie bei guter Sicht während der kleinen Bootsfahrt auf dem Fewa See, erblicken können.

Übernachtung im Hotel (F)

Tag 3
Trekking nach Dhampus (1770m)

Zunächst starten wir mit einer kurzen Autofahrt, etwa 45 Minuten, bis Phedi. Wir wandern immer hoch hinauf entlang an Reis – und Hirsefeldern und vorbei an beschaulichen Gurung Siedlungen bis zu unserem Tagesziel.

Übernachtung in der Lodge (F/M/A) Wanderzeit etwa: 3 Stunden

Tag 4
Trekking nach Landruk (1680m)

Herrliche und mächtig große Rhododendrenbäume die im Frühjahr in den verschiedensten Farben blühen säumen unseren Weg. Schon heute zeigt sich der wohl schönste Berg der Region, der Machapuchare, wegen seiner Form auch Fischschwanz genannt. Und auch die Annapurna Süd und der Hinchuli zeigen ihre eisbedeckten Gipfel. Im kleinen Gurung Dorf Tolka gibt es ein leckeres Mittagessen. Von da an verläuft der Weg erst abwärts ins Tal und weiter geradeaus an Reisfeldern die von den fleißigen Bauern bestellt werden bis Landruk

Übernachtung in der Lodge (F/M/A) Wanderzeit etwa: 6 Stunden

Tag 5
Trekking nach Chomrong (2170m)

Die üppige subtropische Vegetation um uns herum blüht in verschiedenen Farben. Wir laufen weiter im Modi Khola Tal und überqueren den Fluss über eine der zahlreichen Hängebrücken der Gegend. Auf der anderen Fluß Seite angekommen starten wir den Aufstieg durch einen Bambuswald bis Jhinu Danda, wo wir Mittag essen. Frisch gestärkt geht’s weiter hochwärts voran für den Rest des Wandertages bis zu unserer Übernachtungs Lodge in Chomrong.

Übernachtung in der Lodge (F/M/A) Wanderzeit etwa: 7 Stunden

Tag 6
Trekking nach Tadapani (2670m)

Der heutige Tag beginnt eher einfach entlang an Feldern, bis wir wieder den Fluss überqueren. Meter um Meter kämpfen wir uns höher bis in Chule beim wohlverdienten Mittagessen Kräfte getankt werden können. Konstant kommen wir höher und höher durch den mystisch wirkenden Rhododendren und Bambus Wald bis zum kleinen Örtchen Tadapani.

Übernachtung in der Lodge (F/M/A) Wanderzeit etwa: 7 Stunden

Tag 7
Trekking nach Bayli Kharka (3410m)

Wir verlassen ab heute den Hauptweg und kommen in unbelebtere Gegenden zunächst wieder durch urige Wälder. Schrittweise steigen wir hinauf bis zur Baumgrenze, wo sich ein fesselnder Blick auf die Annapurna Gruppe eröffnet. Das frisch gekochte Mittagessen im kleinen Ort Isharu lassen wir uns schmecken und es geht weiter voran über einen Pass. Nach Dobato, was wir immer aufwärts erreichen, folgen wir einem kleinen Weg über eine Wiese bis wir inmitten einer kleinen Lichtung unsere Lodge sehen können.

Übernachtung in der Community Lodge (F/M/A) Wanderzeit etwa: 8 Stunden

Tag 8
Trekking nach Upper Chistibung (2970m)

Chistibung ist ein ganz kleiner Ort inmitten ruhiger Natur. Es ist nicht sehr weit heut zu laufen und der Tag wird ruhiger. Durch offenes Gelände und einen schönen Wald wandern wir hinunter ins untere Chistibung. Mit etwas Glück können wir in dieser Gegend den Nationalvogel Nepals, den Danphe (Pfau) sehen. Wie der Name unteres Chistibung schon sagt liegt dieser in niederen Gefilden. Doch unsere nette Lodge ist im oberen Chistibung, zu der es allmählich wieder hinauf geht.

Übernachtung in der Community Lodge (F/M/A) Wanderzeit etwa 5 Stunden

Tag 9
Trekking nach Khopra Ridge (3665m)

Im der Gegend die auch bekannt für viele Wildtiere ist, beginnen wir mit dem stetigen Aufstieg bis fast zur Baumgrenze. Da wir schon zur Mittagszeit an unserem Ziel sind haben Sie genügend Zeit das außergewöhnliche Panorama um den Ort herum zu genießen. Blicke auf die nahe Annapurna Süd, dem Nilgiri und des Dhaulagiri Himal begeistern.

Übernachtung in der Community Lodge (F/M/A) Wanderzeit etwa: 4 Stunden

Tag 10
Ausflugstag in Khopra Ridge

Diesen Tag können Sie nutzen als Erholung und zum Entspannen. Oder aber Sie kommen mit uns auf einen fantastischen, wenn auch sehr langen Ausflug, in die Umgebung. Ähnlich wie am Gosainkunda See kommen im Juli/August viele hinduistische Pilger anlässlich des Janai Purnima Festes zum Khayar See. Männer der Bhramen und Chetri Kaste wechseln an diesem Feiertag, immer an Vollmond, ihre heilige Schnur. Aber auch die andren Monate tut die Aussicht rings um den See ihr Übriges um dem Tag eine besondere Note zu geben.

Übernachtung in der Community Lodge (F/M/A) Wanderzeit etwa: 10 Stunden (hin und zurück)

Tag 11
Trekking nach Swanta (2200m)

Urige Dörfer, Blicke auf den über 8000 Meter hohen Dhaulagiri, sind ein Trekkingtag an dem es kontinuierlich Bergab geht. Traditionelle Dörfer eingebettet in eine fabelhafte Natur und herzliche Bewohner sind ein erlebnisreicher Tag.

Übernachtung in der Community Lodge (F/M/A) Wanderzeit etwa: 6 Stunden

Tag 12
Trekking nach Ghorepani (2835m)

So langsam verlassen wir die unbelebtere Region und kommen zurück auf den Hauptweg des Ghorepani Trecks. Zum Tagesstart wechseln wir wieder die Flussseite. Hier steht eine der größten lokalen Wassermühlen. Der Weg ist kurz und so erreichen wir Ghorepani, Ort des Pferde Wassers übersetzt, nach letztem Aufstieg.

Übernachtung in der Lodge (F/M/A) Wanderzeit etwa: 5 Stunden

Tag 13
Trekking nach Tikhedhunga (1577m) und Poon Hill (3210m)

Ein sagenhafter Sonnenaufgang auf dem Poon Hill mit Blick zum Dhaulagiri, Annapurna und Machapuchare, ist der Tagesanfang schlechthin. Auch wenn es beim Aufstieg zum Aussichtshügel noch sehr zeitig und dunkel ist, können Sie erleben wie die aufgehende Sonne die Gipfel in ein fabelhaftes Rot eintauchen lässt. Nach dem tollen Erlebnis geht’s wieder runter zur Lodge, denn das Frühstück wartet. Über viele Naturtreppen, durch dichte Wälder und vorbei an Feldern heißt es Abschied nehmen in Richtung Tikhedhunga.

Übernachtung in der Lodge (F/M/A) Wanderzeit etwa: 8 Stunden

Tag 14
Auf dem Weg nach Pokhara

Eine letzte kleine Wanderung nach einem fantastischen Frühstück nach Nayapul ist heute unser Abschied von den Bergen. In Nayapul wartet das Auto mit dem es wieder zurück nach Pokhara geht. Dort angekommen haben Sie ausreichend Zeit zum Erholen, einkaufen oder einen Kaffee an der Promende zu genießen.

Übernachtung im Hotel (F) Wanderzeit etwa 2 Stunden

Tag 15
Rückfahrt nach Kathmandu

Interessant wird es auf der Fahrt mit dem Tourist Bus nach Kathmandu. Unterwegs gibt’s einen kleinen Einblick in das Leben der Menschen. Auch wenn die Fahrt nicht gerade sehr kurz ist mit etwa 7 bis 8 Stunden. In Kathmandu angekommen ist der Rest des Tages Freizeit.

Übernachtung im Hotel (F)

Tag 16
Ein Tag in Kathmandu

Die mega City Kathmandu – Tausende von interessanten Ecken mit vielen kleinen und großen Tempeln wo das Leben pulsiert und das überaus exotische Flair begrüßt Sie. Starten Sie hinein in das Vergnügen und lassen Sie sich treiben. Auch eine geführte Tour, deutschsprechend ist möglich, können wir Ihnen anbieten. Ob zum Königsplatz wo eine lebende Kindsgöttin wohnt oder der Affentempel Swayambunath, der größte Stupa außerhalb Tibets und zum Abschluss der heilige Tempel am Pashupatinath wo auch die Verbrennungen der toten Hindus stattfinden, wir zeigen Ihnen unverblümt das Kathmandu wie es ist. Infos zur Stadtbesichtigung hier…

Übernachtung im Hotel (F)

Tag 17
Heimreise

Pünktlich 3 Stunden vor Abflug bringen wir Sie zum internationalen Flughafen. Wir hoffen Sie haben Ihre Reise genossen und vielleicht besuchen Sie uns ja wieder in Nepal. Wer noch nicht nach Hause möchte, hat die Gelegenheit noch Anschluss Programme bei uns zu buchen (Fakultativ). Wie zum Beispiel:

 

Inklusive                                                        Extras        

  alle Transfers wie beschrieben                                  int. Flug (etwa 650 – 850 €)

ÜN mit (F) in Kathmandu & Pokhara                         Visakosten Nepal

 engl. sprechender Trekking Guide                             Persönliche Ausgaben

     (deutschsprechend auf Anfrage)                               Reiseversicherungen

Vollverpflegung beim Trekking                                   EZ Zuschlag (in den Städten)

Träger beim Trekking                                                   alk.- und Softgetränke

Trekking Permit & Tims Card                                      Trinkgelder

ÜN in einfachen Lodgen beim Trekking              

Crew Krankenversicherung

1 T Shirt & Cap p. P.

 ·

Kurz Details

Beste Reisezeit:                             März / April & September bis einschl. November

Schwierigskeitsgrad der Tour:     moderates Trekking

Höchster Punkt:                             4550 Meter Khayar See

EZ Zuschlag:                                   150 Euro

·

Preis:

Gruppengröße:   min. 2 / max. 10 Personen  pro Person: 1180 Euro

Individuell buchbar für 2 Personen

Geführte Stadtbesichtigung fakultativ buchbar

Preis für Einzelperson auf Anfrage

PDF Datei zum herunterladen

 

DSC_0757

DSC_0544

tüf geprüft

15.bild seite 14 (2)

DCIM100GOPROGOPR0178.JPG

DSC_0740

DSC_0579

dsc_0278

DCIM100GOPROGOPR0191.JPG

K640_DSC_0583