Langtang & Tamang Heritage Trail

Die Volksgruppe der Tamang – ursprünglich Pferdehändler, die aus Tibet einwanderten, haben sich vor vielen hundert Jahren hier niedergelassen. Die Region, nördlich von Kathmandu und angrenzend an Tibet gelegen, ist noch recht ursprünglich. Traditionelle Dörfer, Grüne Landschaften, dichte Wälder und die Gipfel des nahen Langtang machen diese Tour zu einem Erlebnis auf zum Teil noch sehr einsamen Pfaden.

Gut kombinierar mit der Langtang Region, ist diese Tour eine gute Mischung aus Kultur, Abenteurer und der Faszination Himalya mit seinen schneebedeckten Bergen.

Tag 1
Ankunft in Kathmandu

Wir freuen uns Sie am Flughafen begrüßen zu dürfen und begleiten Sie zum Hotel. Nach ersten, sicher abenteuerlichen Eindrücken der Stadt, lernen Sie bei Ankunft im Hotel Ihren Begleiter der nächsten Tage kennen und während eines entspannten Zusammensein besprechen wir die restlichen Details der Tour.

Übernachtung Hotel (F)

Tag 2
Fahrt nach Syabru Besi

Unterwegs bekommen Sie erste Eindrücke vom ländlichen Leben der Nepalesen, wenn es per privat Jeep hinaus aus Kathmandu geht. Die Fahrt führt vorbei an kleinen Ortschaften und Dörfern mit terrassenförmig angelegten Feldern.  Nach etwa 5 bis 6 Stunden, je nach Verkehrslage und einem Mittagessen unterwegs erreichen wir Syabru Besi. Hier bleiben wir eine Nacht bevor es am nächsten Tag endlich in die Berge geht.  

Übernachtung in der Lodge (F/M/A)

Tag 3
Trekkingstart nach Gatlang (2240m)

Zur größten Tamang Siedlung der Umgebung starten wir nach dem Frühstück, zunächst etwa für 2 Stunden steil hinauf durch bewaldetes Gebiet bis zu einem wunderbaren Aussichtspunkt mit Blicken hinein in das Langtang Gebiet. Die ersten Eisriesen, wie Ganesh Himal (7.429 m) und den Langtang Lirung (7.225 m) können Sie von hier aus sehen. Chörten und Manimauern begleiten uns während des ersten Tages. In Goljung machen wir eine wohlverdiente Rast mit dem ersten Dal Bhaat (nepalesisches Hauptgericht), bevor wir noch einmal Kräfte mobilisieren und den letzten Teil des Tages in Angriff nehmen. Etwa 2 Stunden später erreichen wir unser erstes Tagesziel. Nutzen Sie die restliche freie Zeit und besuchen Sie das alte Tamang Kloster und den Parvati Kaunda See.

Übernachtung in der Lodge (F/M/A) Wanderzeit etwa: 5 Stunden

Tag 4

Trekking nach Tatopani (2610m)

Tatopani bedeutet heiße Quelle, die es einst auch dort gab. Leider hat das letzte Erdbeben diese versiegen lassen. Trotz dessen ist es noch immer ein schönes Fleckchen Erde zum Ausruhen und Genießen. Wir starten mit einem Abstieg bis Chilime und wieder begleiten uns die so typischen Symbole der buddhistisch geprägten Region wie Manimauern und Chörten. Bevor es wieder hoch hinauf geht, überqueren wir eine von vielen Hängebrücken und unterwegs und treffen auf viele Wasserfälle.

Übernachtung in der Lodge (F/M/A) Wanderzeit etwa: 6 Stunden

Tag 5
Trekking nach Naghathali (3165m)

Ein spiritueller Ort, denn hier ist ein beliebter Platz zum Meditieren für die lokalen Lamas. Nicht allzu lange sind wir unterwegs, denn schon nach etwa 3 Stunden erreichen wir über den Ort Brimdang, meist hinauf des Weges, unseren neuen Schlafplatz für die Nacht. Naghathali erwartet Sie mit wunderschönen Aussichten auf die Langtang Region, den Ganesh Himal und nach Tibet. Es gibt verschiedenen Optionen den Rest des Tages zu gestalten. Etwa 4 Stunden hin und zurück braucht man um von hier zum Taruche (3700m) Aussichtspunkt zu wandern. Bis ganz weit hinein nach Tibet können Sie schauen. Natürlich sind auch Ganesh Himal und der Langtang Lirung hier präsent.

Übernachtung in der Lodge (F/M/A) Wanderzeit etwa: 4 Stunden

Tag 6

Trekking nach Thuman (2335m)
Heute wird es etwas gemütlicher, denn nach etwa 3 Stunden erreichen Sie steil durch bewaldetes Gebiet hinab den kleinen Tamang Ort mit einer schönen kleinen Gumba. Entspannen Sie den restlichen Tag in einer tollen Atmosphäre.
.
Übernachtung in der Lodge (F/M/A) Wanderzeit: etwa 3 Stunden

Tag 7

Trekking nach Khanjim (2235m) 

Viel auf und ab durch herrliche Wälder, so gestaltet sich der heutige Trekkingtag. Über Briddim, wo unsere Mittagsrast einlegen, kommen wir in die Siedlung Khanjim die einst von tibetischen Flüchtlingen gegründet wurde.

Übernachtung in der Lodge (F/M/A) Wanderzeit etwa: 6 Stunden

Tag 8

Trekking nach Lama Hotel (2440m)

Ein schöner Panorama Weg durch dichten Urwald erwandern wir heute. Vielleicht haben wir Glück und können unterwegs, die auch hier beheimateten Red Panta beobachten. Im kleinen Ort Sherpagaoun mit herrlichen Ausblicken zum Langtang Himal werden wir unsere Mittagsrast machen.

Übernachtung in der Lodge (F/M/A) Wanderzeit: etwa 6 Stunden

Tag 9

Trekking nach Langtang (3330m)

Dichte Rhododendrenwälder, die im Frühjahr in so vielen verschiedenen Farben blühen, durchqueren Sie, ehe sich das Tal öffnet und der Weg entlang an Weiden und Wiesen verläuft und den Blick weit hinein in das Tal öffnet. Tolle Fotomotive auf den hier präsenten Langtang Lirung öffnen sich. Nach der Mittagsrast in Godatabela setzen wir unsere Wanderung bis Langtang fort.

Übernachtung in der Lodge (F/M/A) Wanderzeit etwa: 6 Stunden

Tag 10

Trekking nach Kyanching Gumba (3730)

Eine kurze aber herrliche Etappe über Bergwiesen mit Blick auf die Eisgipfel. In Kyanching Gumba, eingebettet in einem Talkessel zahlreicher schneebedeckte Berge, kommen wir schon zur Mittagszeit an. Wir nutzen den Nachmittag zu einem Ausflug zum Lirung Gletscher und der unmittelbaren Umgebung.

Übernachtung in der Lodge (F/M/A) Wanderzeit etwa: 4 Stunden

Tag 11

Besteigung des Tsergo Ri (4948m) 

Es ist ein langer und nicht immer einfacher Weg hoch hinauf zum Gipfel.  Die letzten Meter, über große Geröllsteine, kämpfen wir uns Meter für Meter auf den Gipfel des Tsergo Ri. Belohnt wird der harte Weg natürlich auch. Mit grandiosen Blicken auf eins der schönsten Naturgebiete, die sich entlang der Langtang Himal Kette zieht. Unterwegs wird gepicknickt an einem windgeschützten Platz.

Übernachtung in der Lodge (F/M/A) Wanderzeit etwa: 7 bis 8 Stunden

Tag 12

Trekking nach Lama Hotel (2440m)

Auf bekannten Pfaden wandern wir zurück. Der Weg wird lang heute, aber wir legen einiges an Pausen zum Verweilen und Fotografieren ein. Immer geradeaus, vorbei an Langtang und Ghoretabela, tauchen wir dann wider in den dichten Wald ein und es geht bergab bis zu unserem Ziel.

Übernachtung in der Lodge (F/M/A) Wanderzeit etwa: 8 Stunden

Tag 13

Trekking nach Thulo Syapru (2210m)

Von Beiden etwas, geht es heute im typisch nepalesischem auf und ab vorwärts. Talabwärts wird gestartet. Eine lange hohe Hängebrücke wird überqueert und enden wird der Tag mit einem steilen Anstieg durch das langgezogene, an einem Hang gelegene, Dorf.

Übernachtung in der Lodge Wanderzeit etwa: 6 Stunden (F/M/A)

Tag 14

Trekking nach Shin Gumba (3250m)

Über Bergwiesen und mystisch wirkenden dichten Wald geht es steil voran. Die wohlverdiente Mittagspause auf einer Lichtung mit Blick bis nach Tibet, läßt den weiteren Weg einfacher scheinen bis zum bezaubernden Ort Shin Gumba mit dem kleinen Kloster und einer Yak Käserei. Unbedingt probieren!

Übernachtung in der Lodge (F/M/A) Wanderzeit etwa: 6 Stunden

Tag 15

Trekking nach Goisakunda (4380m)

Der Marsch war mühsam bis Laurebina, unserem Mittagsplatz. Unterwegs haben Sie Blicke auf die Annapurna Kette, den Ganesh Himal und dem Manaslu. Auf einem sensationellen Felsenweg, vorbei an einem der heiligen Seen, kommen wir in den wohl spirituell bekanntesten Pilger Ort der Region. Einmal im Jahr im August, zu Janina Purna, treffen Hunderte von hinduistischen Brahman Pilgern ein und feiern bei Vollmond die heilige Reinigung im Goisakunda See.

Übernachtung in der Lodge (F/M/A) Wanderzeit etwa: 8 Stunden

Tag 16

Gipfelbesteigung Surya Peak (5145m)

Für die es sportlich möchten, besteigen wir heute einen 5000′ter. Wer nicht möchte hat einen ganzen Tag Zeit a den Gletscher Seen es sich gemütlich zu machen und zu entspannen. In aller Frühe marschieren wir Richtung Gipfel mit vielen Pausen zum Erholen und fotografieren, was sich außerordentlich lohnen wird. Bei guter Sicht bekommen wir Ansichten zur Annapurna Kette und dem Dhaulagiri. Tief unten blickt man auf die heiligen Seen. Was für ein Panorama.

INFO!

Ab hier haben Sie die Möglichkeit die Tour zu verlängern und über den Laurebina Pass (4610m) nach Ghopte und weiter in das Helambu zu wandern. Sprechen Sie uns an, sollten Sie diese Möglichkeit in Betracht ziehen.

Hier geht es zur Langtang – Helambu Tour.

Übernachtung in der Lodge (F/M/A) Wanderzeit etwa: 8 Stunden

Tag 17

Trekking nach Shin Gumba (3250m)

Der Weg zu den Seen hat sich gelohnt und wir machen uns durch die wunderschöne Landschaft zurück auf den Weg in den kleinen Ort Shin Gumba. Hier haben Sie viel Zeit sich auszuruhen und zu relaxen.

Übernachtung in der Lodge (F/M/A) Wanderzeit etwa: 4 Stunden

Tag 18

Trekking nach Dhunche (1960m) und Fahrt nach Kathmandu

Wirklich recht steil laufen wir durch dichten Wald bergab nach Dhunche. Dort geht es dann per privaten Jeep wieder zurück nach Kathmandu.

Übernachtung im Hotel (F/M) Wanderzeit etwa: 6 Stunden

Tag 19

Auf Entdeckung in Kathmandu

Nach eher ruhigen Tagen in den Bergen, empfängt Sie Kathmandu mit seinem einzigartigem, nicht immer leisen, Charme. Erkunden Sie die Stadt, es lohnt sich! Ob der Königsplatz (Durbar Squaere), mit seinen vielen Tempeln und der lebenden Göttin Kumari, die größte Stupa außerhalb Tibets in Boudha, der von vielen Affen bevölkerte Swayambunath hoch oben über der Stadt und nicht zuletzt eine der heiligsten hinduistischen Plätze überhaupt – dem Pashupatinath Tempel mit den für uns sicher außergewöhnlichen öffentlichen Verbrennungen der toten Hindus – die Stadt lebt von den Menschen, ihren Traditionen und den vielen Sehenswürdigkeiten.

Gern bieten wir Ihnen auch eine geführte Stadt Tour an. Einen kleinen Abriss der Tour finden Sie hier ….

Übernachtung im Hotel (F)

Tag 20

Heimreise 

Wir haben uns gefreut, dass Sie bei uns waren und wünschen viele gute Erinnerungen und Heimreise. Pünktlich vor Abflug begeleiten wir Sie zum Flughafen

    Inklusive                                                        Extras        

  alle Transfers wie beschrieben                                  int. Flug (etwa 650 – 850 €)

ÜN mit (F) in Kathmandu                                            Visakosten Nepal

 engl. sprechender Trekking Guide                             Persönliche Ausgaben

     (deutschsprechend bei Verfügbarkeit)                     Reiseversicherungen

Vollverpflegung beim Trekking                                   EZ Zuschlag (in den Städten)

Träger beim Trekking                                                   alk.- und Softgetränke

Trekking Permit & Tims Card                                      Trinkgelder

ÜN in einfachen Lodgen beim Trekking              

Crew Krankenversicherung

1 T Shirt & Cap p. P.

·

Kurz Details

Beste Reisezeit:                             März / April & September bis Dezember

Schwierigkeitsgrad der Tour:     mittelschweres Trekking

Höchster Punkt:                             5145 Meter  Surya Peak

EZ Zuschlag:                                   150 Euro

·

Preis

Gruppengröße:   min. 2 / max. 8 Personen  pro Person:  1390 Euro

Individuell buchbar für 2 Personen

geführte Stadtbesichtigung optional buchbar

Preis für Einzelperson auf Anfrag

IMG_4421

IMG_4824

_MG_5463

IMG_4834IMG_4458

_MG_4445

DSC_0737 (2)

IMG_4465
P1190365
P1190368
K640_bild 191 seite 138
P1190439