Trekking in Nepal, wie ist das so?

 

Möglicherweise fragen sich, gerade Trekking Neulinge, wie der Ablauf einer Tour im Himalaya ist?

Zusammenfassend kann man sagen: es ist ein Abenteuer

 

Nepal 2010 Rund um Annapurna

Man muss nicht der harte Top durchtrainierte Typ sein. Während der von uns  durchgeführten Touren wandern mit uns Menschen aller Altersklassen.

Von jungen Familien mit Kindern bis zum jung gebliebenen Nepal Reisenden ist alles dabei. In Nepal’s Himalaya zu trekken muss nicht bedeuten das man Bergsteigen, oder Extrem Klettern muss. Es ist eher ein entspanntes wandern inmitten einer phantastischen Bergwelt. Hier können Sie ein Stück weit dem stressigen Alltag hinter sich lassen und entspannen.

Die Naturschönheiten im Himalaya zu Fuss zu entdecken ist eins der schönsten und aufregendsten Formen Nepal kennen zu lernen. Es ist das Land der Yaks und Yetis, Stupas und Sherpas. Sowie eins der besten Trekking Gebiete der Welt. Nur in Nepal können Sie wochenlang wandern ohne das ein Zelt notwendig wird. Viele gemütliche Guesthäuser unterwegs laden Sie zum Verweilen ein.

 

 

Die Lodgen Unterwegs

 

6.bild (2) seite 9

Erwarten Sie bitte keine Luxus Unterkünfte. Die Lodgen sind einfach, aber zweckmäßig ausgestattet. In der Regel befinden sich, in den meist  Doppelzimmern, zwei Betten mit einer Schaumstoffmatratze. Dünne Wände trennen oft die Zimmer (hellhörig). Am besten Sie nehmen sich Ohrstöpsel mit. Toiletten sind selten im Zimmer. Auch heiße Duschen gibt in den höheren Lagen nicht immer.

Oft kann man, gegen eine zusätzliche Gebühr ( etwa 2 -3 Euro), eine heisse Dusche ordern. Warmes Wasser zum Zähne putzen und die kleine Katzenwäsche gibt es jedoch.

Ein Schlafsack sollte unbedingt in Ihrem Gepäck sein , auch wenn viele Lodgen Extra Decken anbieten. ( Sehen Sie sich dazu unsere Packliste an).  Zusätzlich eine kleine Iso Matte ist auch oft nützlich.

Geheizt wird mit einem kleinen Ofen im Dinner Raum, den jede Lodge besitzt. Am Abend treffen sich Wanderer aus allen Teilen der Welt um in einer gemütlichen Runde Das Abendessen zu genießen und sich über das Tages Erlebte auszutauschen. 

 

Nepali Food

 

Dhal Baaht nepalesisches EssenNationalspeise in Nepal ist das Dal Bhaat. Bestehend aus viel Reis, Gemüse und einer Linsensuppe die über den Reis geschüttet wird. Dazu gibt es noch scharf eingelegtes Gemüse, oder Obst. An Feiertagen kommt noch Fleisch dazu. Die Nepalesen essen traditionell mit der Hand. Probieren Sie es einmal, aber nutzen Sie die rechte Hand.

Nepal ist auch ein Paradies für Vegetarier. Entlang der Trekkingstrecken und auch den Städten bekommen Sie neben dem üblichen Dal Bhaat natürlich auch andere Speisen. Auch hier zieht langsam kulinarische Kost aus westlichen Ländern ein. Sie bekommen alles was Ihr Herz begehrt. Sei es eine Pizza, Nudeln mit Tomatensoße usw. Probieren sollten Sie auch unbedingt einmal Momo’s. Diese kleinen Teigtaschen mit unterschiedlicher Füllung kommen eigentlich aus Tibet und schmecken sehr lecker. 

Getränke wie Cola, Fanta und auch Bier können Sie in jeder Lodge kaufen. Bedenken Sie aber, je höher Sie kommen um so teurer wird es. Schließlich muss von lokalen Trägern alles erst auf die Berge hoch transportiert werden.

 

Das Herzstück jeder Tour: Ihre Begleiter

 

DSCI1730

Eine Wandertour mit einheimischen Guides und Trägern bereichert Ihre Reise ungemein und macht das Trekking erst so richtig interessant. So viel mehr erfahren Sie über Land und Leute und bekommen ein Blick hinter die Kulissen.

Sie denken jetzt vielleicht es wäre unangebracht das Träger Ihr schweres Gepäck tragen und Sie haben ein eigenartiges Gefühl dabei? In Nepal ist Träger ein anerkannter Beruf. Natürlich ist es kein einfacher Job. Jedoch geben Sie einem Träger die Chance Geld zu verdienen, sogar sehr gutes Geld für nepalesische Verhältnisse. So hat er die Chance seine Familie zu ernähren und seinen Kindern eine ordentliche Schulbildung zu ermöglichen.

Bijay Rai begann auch als Träger und kennt die schwere Arbeit die geleistet wird. Er ist darauf bedacht das Träger und Guides die für seine Agentur arbeiten fair behandelt und bezahlt werden. Für alle Crew Mitglieder wird eine Krankenversicherung abgeschlossen.

 

Bettelnde Kinder und kleine Geschenke

 

DSC_0160

So schön Nepal ist, es hat auch seine Schattenseiten. Bettelnde Kinder trifft man nicht nur in Kathmandu, sondern auch in den Bergen. So schwer es Ihnen fallen mag, bitte geben Sie Kindern kein Geld.

Wie stehen die Eltern da, wenn Sie den ganzen Tag hart auf dem Feld arbeiten und ihre Kinder bringen durch Betteln mehr nach Hause, als sie selbst?

Auch Süßes ist weniger angebracht. Der nächste Zahnarzt ist oftmals mehrere Tagestouren entfernt, meist auch nicht bezahlbar für die Eltern. Luftballons sind eine prima Alternative. Sie sind leicht zu verpacken und die Kleinen haben ihre Freude daran