Lumbini ist dort wo Buddha geboren wurde

Lumbini liegt im Süden Nepals, gleich an der Indischen Grenze. Der Legende nach wurde Siddartha Gaudama, der später Buddha der Erleuchtete wurde hier von der Königin Maya Devi 563 v. Ch. geboren. Heute ist Lumibini ein Wallfahrtsort vieler Buddhisten und auch Hindus. Die Hindus verehren Maya Devi als Mutter Buddhas. Die Park ähnliche Anlage die rund um einen künstlichen Kanal angelegt wurde, beheimatet zahlreiche Klöster und Tempel. Diese wurden von den verschiedensten buddhistischen Nationen in ihrem jeweiligen Baustil errichtet. Aber auch Länder, wie Deutschland und Frankreich sind vertreten. Nepal hat selbstverständlich auch ein Tempel errichtet. Der zentrale Tempel, an welcher Stelle Buddha das Licht erblickte, steht im alten Teil des Parks, der Secret Garden genannt wird. Umgeben von einem künstlichen kleinen See und den Bodhi Bäumen (Pappel Feige), geschmückt mit vielen bunten Gebetsfahnen, kann man viele Gläubige beim meditieren zusehen

 

Tag 1
Wir starten von Kathmandu, oder Pokhara nach Bhairahawa

Mit dem Auto geht es auf in Richtung Lumbini. Nachdem wir in der nahegelegenen Kleinstadt Bhairahawa angekommen sind besichtigen wir die kleine typisch nepalesische Stadt, oder unternehmen einen Kurztrip zur Indischen Grenze.

Das charmante Chaos während des kleinen Grenzverkehrs hat schon was. Selbstverständlich begleitet Sie unser Guide.

Übernachtung im Hotel mit (F)

Tag 2
Buddha der Gründer einer Weltreligion

Nur eine kurze Fahrt zum Secret Garden, wie die Nepalesen den heiligen Geburtsort in Lumbini nennen, trennt uns vom Hotel. Mit Fahrrad Rikscha durchqueren wir während des Tages den Park. Zuerst besuchen wir den Maya Devi Tempel. Der Legende nach hat Maya Devi, Siddhartha Gautama, den späteren Buddha, an dieser Stelle geboren.

Am kleinen See vor dem Tempel stehen Pipal Bäume, geschmückt mit vielen wehenden Gebetsfahnen. Obwohl viele Hindu und Buddhisten aus aller Welt hier her pilgern, ist es ein schöner ruhiger Platz zum meditieren.

Wir fahren weiter in den neueren Teil der Park ähnlichen Anlage. Tempel und Klöster unterschiedlichster Bauweisen wurden von verschiedenen Ländern erbaut. Viele der Tempel kann man betreten und besichtigen. Neben Ländern wie Thailand, Myanmar, Vietnam, Kambodscha, Korea und China hat selbstverständlich Nepal und auch Deutschland einen Tempel gebaut. Der deutsche Tempel ist einer der größten, welcher auch im Inneren betrachtet werden kann.

Die Plätze zwischen den Tempeln sind bepflanzt mit Bäumen und Blumen aller Art. Der gesamte Park ist eine Oase des Friedens und der Ruhe. Gerade wenn man aus Großstädten wie zum Beispiel Kathmandu kommt, ist hier der Ort der göttlichen Ruhe.

Kaufen Sie noch ein kleines Souvenir am Eingang des Parks. Nirgends sind die Preise so moderat wie hier. Am frühen Abend fahren wir zurück in unser Hotel. Entspannen Sie im wunderschönen Hotel eigenen Garten bei einem Tee, oder Glas Wein.

Übernachtung im Hotel mit (F)

Tag 3
Es geht zurück nach Kathmandu

Eine schöne erlebnisreiche Zeit liegt hinter Ihnen. Es geht zurück nach Kathmandu, oder weiter mit Ihrem gebuchten Programm.

Inklusive Frühstück

Info
 

Die Anreise nach Lumbini ist immer möglich. Jedoch in den Sommer Monaten Mai, Juni, Juli, August und auch September nicht zu empfehlen, da es sehr heiß ist. Bitte sorgen Sie auch für ausreichend Mücken Schutz, was auch in Nepal erhältlich ist. In den Abendstunden ist es ratsam lange leichte Kleidung zu tragen.

 

Inklusive: 

Alle Transfers wie beschrieben

Hotelübernachtung mit (F)

engl./deutsch sprech. Guide

Eintrittsgeld in den Park

Rikscha Fahrt und Fahrer

Extra: 

persönliche Ausgaben

EZ Zuschlag

Soft – und alk. Getränke

Reiseversicherung

Trinkgelder

 

Kurz Details:

Beste Reisezeit: Ende September bis April

Reise Dauer: 3 Tage / 2 Nächte

Preis: auf Anfrage

DSC_0282

Buddhistisches Kloster, erbaut von Deutschland

DSC_0259

Mitten im Secret Garden, der Tempel von Sri Lanka

DSC_0288

Puja im Kloster in Lumbini