Die Saison ist mitten in ihrem Höhepunkt. Viele Gruppen sind mit unseren Teams unterwegs in den verschiedensten Trekking Regionen. Aber auch in Kathmandu haben wir einiges an Arbeit 😉

Gruppen kommen zurück von den Bergen und neue Gäste erreichen Nepal. So ist das wirklich nicht immer einfach für uns alles zu organisieren und auch nah an unseren Gästen zu bleiben. Es ist schon viel Arbeit im Moment, keine Frage, aber trotz dessen freuen wir uns das Nepal so viel Anklang findet und immer mehr Touristen das Land besuchen.

Es mag ungewöhnlich klingen, aber wir lieben des Stress 🙂 Es ist toll so viele Natur begeisterte Gäste kennen zu lernen, sich auszutauschen und auch mal mit kleinen Anekdoten, auch über unser privates Leben hier, unseren Gästen Nepal noch ein klein wenig mehr näher zu bringen.

Da ist es auch schon mal so, dass man als Veranstalter auf heißen Kohlen sitzt ;), weil der Flieger aus Pokhara nun doch ein klein wenig später in Kathmandu ankommt und unsere Gäste die im Flieger sitzen, schon sehnsüchtig warten unsere Seightseeing Tour in der Hauptstadt zu starten. Aber wie es in Nepal nun einmal so ist, es gibt für alles eine Lösung und am Ende wird alles gut 🙂

Namaste Bijay und Ines aus Kathmandu