Island Peak (6189m) Besteigung im Everest Gebiet

Traumhafte Aussichten auf Everest , Lhotse, Nuptse und die Ama Dablam werden Sie während dieser Tour, welche mit einem kleinen Abenteuerflug nach Lukla beginnt, haben.
Auf der klassischen Route zum Everest Basis Lager erleben Sie hautnah die Sherpa Kultur des dort ansässigen Volkes. Eins der schönsten und wohl auch bekanntesten Kloster in Thengboche, was Sie natürlich besuchen können, kreuzt unseren Weg.

Erfüllen Sie sich einen Traum und besteigen Sie mit uns den Island Peak, was ein unvergessliches Erlebnis ist. Der Island Peak ist einer der beliebtesten Kletter Gipfel in der Everest Region, trotz dessen ist eine gute Kondition und Trittsicherheit notwendig.

Tag 1
Ankunft in Kathmandu.

Wir begrüßen Sie am Flughafen und begleiten Sie zum Hotel, wo Sie auch Ihren Guide kennen lernen.  Bei der ersten Tour Besprechung checken wir Ihre Ausrüstung und laden Sie danach zu einem kleinen Willkommen Essen ein.

Übernachtung im Hotel mit (A)

Tag 2
Panorama Flug nach Lukla

Auf geht’s in die Berge per kleinem Flieger entlang des Himalaya. In Lukla am Flughafen warten schon Ihre Träger. Nach einer kurzen Tee Pause starten wir den ersten Tag Flussabwärts durch bewaldetes Gebiet nach Phakding (2610m)

Übernachtung in Lodge (F/M/A)Wanderzeit etwa: 4 Stunden

Tag 3
Trekking nach Namche Bazar (3440m)

Eine der höchsten und spektakulärsten Hängebrücken der Region wartet auf Sie, nachdem wir den in Monjo den Sagarmatha Nationalpark betreten. Steil geht es den restlichen Weg bergauf bis zum Sherpa Hauptort Namche Bazar.

Übernachtung in Lodge (F/M/A) Wanderzeit etwa: 7 Stunden

Tag 4
Ruhetag Namche Bazar (3440m)

Kleinere Ausflüge in die Umgebung dienen der besseren Höhenakklimatisierung. Das Everest View Hotel und Khumjung sind gute Alternativ Wege die wir dabei nutzen.

Übernachtung in Lodge (F/M/A)

Tag 5
Trekking nach Phortse (3800m)

In Richtung Gokyo, mit Blicken zu Ama Dablam und Thamserku laufen wir bis Sansana meistens gerade aus. Gegen Mittag steigen wir wieder bergab zum Fluss. Wir entspannen während des leckeren Mittagessens und machen uns wieder auf den Weg zum Sherpa Ort Phortse, in dem viele Bergsteiger leben.

Übernachtung in Lodge (F/M/A) Wanderzeit etwa: 8 Stunden

Tag 6
Trekking nach Pheriche (4250m)

Wir starten unsere Tagesetappe meistens gerade aus und genießen bei gutem Wetter die Klasse Sicht zu den Bergen. Der Daphe, nepalesischer Nationalvogel und Bergziegen können uns unterwegs begegnen. Pangboche, der erste Sherpa Ort im Khumbu, lassen wir hinter uns, an einem eher leichteren Wandertag, bis wir unser Ziel erreichen.

Übernachtung in Lodge (F/M/A) Wanderzeit etwa: 8 Stunden

Tag 7
Trekking nach Labuche (4910m)

Durch das langgestreckte Tal starten wir mit Blick in nicht allzu weite Ferne zu schneebedeckten Bergen. Doch dann geht’s hoch hinauf zum  Thukla Pass. Chörten mit Gebetsfahnen erinnern an die am Everest verstorbenen Bergsteigern.

Übernachtung in Lodge (F/M/A) Wanderzeit etwa: 7 Stunden

Tag 8
Trekking nach Gorak Shep (5140m)

Über die 5000 Meter Marke kommen wir an der eher kürzeren Tagesetappe bis Gorak Shep. Doch der Tag ist noch nicht zu Ende. Wir sammeln Kräfte bei einer Tasse Tee und begeben uns auf den endlos scheinenden Weg über Gletschergeröll zum Everest Basis Lager. Zweifelsfrei recht mühevoll, aber doch sehr lohnenswert!

Übernachtung in Lodge (F/M/A) Wanderzeit etwa: 4 Stunden  inklusive Basis Lager: 9 Stunden

Tag 9
Besteigung Kala Pathar (5550m)

Einstimmung auf den Island Peak. Inklusive atemberaubender Aussichten besteigen wir am frühen Morgen den, in Nepal als Hügel bezeichneten, Kala Pathar einen scheinbar einfachen, jedoch langgestreckten Pfad hinauf. Viele Pausen machen wir. Die lohnen sich auch zum Fotografieren, denn es bietet sich ein einzigartiges Panorama. Blicke auf den Everest (8848m), Lhotse (8516m), Nuptse (7861m), Lingtren (6714m und den Pumori (7161m). Unser Blick schweift weit bis ins Tal am vorbei schlängelnden Khumbu Gletscher entlang. Nach der Besteigung und späteren Frühstück wandern wir zurück nach Labuche.

Übernachtung in Lodge (F/M/A) Wanderzeit etwa: 7 Stunden

Tag 10
Trekking nach Chukung (4725m) via Kongmala Pass (5435m)

Auf geht’s heute zu einem etwas längeren, mit einigen Pausen zum Verweilen, Tagesmarsch über den Kongmala Pass. Ab der Passspitze schlängelt sich der Weg gemächlich nach unten mit besten Aussichten auf eine gigantische Bergwelt.

Übernachtung in Lodge (F/M/A) Wanderzeit etwa: 8 Stunden

Tag 11
Hoch hinauf zum High Camp (5600m) oder Basis Lager (5145m)

Entscheidend ist das Wetter oder Ihre Kondition ob wir im Basis Lager oder dem High Camp schlafen. Durch das Imja Tal durchqueren wir tolle Landschaften bis zum Basis Lager in etwa 5 Stunden. Zur Mittagspause, mit Blick in die gewaltige Bergkulisse, lassen wir uns das mitgebrachte Lunchpaket aus Chukung schmecken. Danach brechen wir auf um die etwa letzten 2 Wanderstunden des Tages zu bewältigen. Auf der einen Seite die Ama Dablam mit Amphu Gletscher, auf der anderen Seite der Lhotse, kommen wir leicht bergan, auf einem Serpentinen Weg zum Hochlager des Island Peaks, was im ewigen Eis und Schnee liegen kann. Je nach der Entscheidung des Schlafplatzes bauen wir die Zelte auf und lassen uns das einfache, aber leckere lokale Gericht, was unsere Crew kocht schmecken. Unsere Climbing Guides geben Ihnen eine kleine Einführung und Bergtraining.

Übernachtung Zelt (F/M/A) Wanderzeit etwa: 8 Stunden

Tag 12
Gipfelbesteigung Island Peak (6189m)

Es geht hinauf zum Gipfel. Bereites Nachts oder sehr früh, je nach Übernachtungsplatz, starten wir zu unserem großen  Tag. Nach anfangs eher einfachen Weg, wird es langsam aber stetig schwieriger. Über einen sehr steinigen Weg bis zum Cromponpoint – ab hier verändert sich der steinige Weg zu einem Eisfeld und das Anlegen von Steigeisen wird notwendig. Nun geht es am Seil weiter, über ein großes Schnee und – Eisfeld. Unter fachmännischer Führung unserer Climbing Guides müssen jetzt kleine Gletscherspalten über Leitern überwunden werden. Das letzte Stück ist nicht einfach und harte Arbeit wartet auf uns. An einer etwa 60° steilen Eiswand hangeln wir uns die letzten etwa 150 Meter an Fixseilen bis zum Gipfel. Es ist geschafft! Fantastische Ausblicke auf Ama Dablam, Kang Teka, Thamserku, Tawoche, Nuptse, Amalapcha, Baruntse, Lhotse und viele andere spektakuläre hohe Berge und der umliegenden Gletscher können Sie genießen. Wir verlassen dieses schöne Panorama und gehen zurück bis Chukung.

Ein langer und anstrengender Tag.

Übernachtung in Lodge (F/M/A) Wanderzeit etwa: 12 Stunden

Tag 13
Reservetag

Diesen Tag behalten wir uns vor als Reservetag. Sollte wegen Schlechtwetters oder einer Zwischenübernachtung im Basis Lager dies notwendig sein. Ihr Guide und Sie entscheiden vor Ort wie Sie mit dem Tag, sollte er für die Besteigung nicht notwendeig sein, verfahren werden.

Übernachtung Lodge (F/M/A)

Tag 14
Trekking nach Tengbuche (3855m)

Zurück laufen wir, langsam an Höhe verlierend, auf den Moränen bis Chukung mit schönen Talblick auf den Chukung Fluss.  Ein leichter Weg nach anstrengenden Tagen. Bergab beginnt der Tag mit der Aussichten in die schöne Bergwelt rings um das Imja Kola Tal. Über Phangboche von wo es der Weg sich wieder hochwärts windet, kommen wir an einem der bekanntesten buddhistischen Klöster im Himalaya an. Es lohnt sich.

Übernachtung in Lodge (F/M/A) Wanderzeit etwa: 7 Stunden

Tag 15
Trekking nach Namche Bazar (3450m)

Jeder Schritt fällt leichter bei unserem Abstieg zurück ins Sherpa Hauptdorf Nasche Bazar, was mit einigen Annehmlichkeiten wartet. Besuchen Sie, sollten Sie Samstags hier sein, den Markt, oder genießen Sie einen köstlichen Kaffee. Auch ein Besuch des Sherpa Museum lohnt sich.

Übernachtung in Lodge (F/M/A) Wanderzeit etwa: 7 Stunden

Tag 16
Trekking nach Phakding (2610m)

Noch einmal malerische Sherpa Dörfer, bewohnt mit gastfreundlichen Menschen, begegnen uns beim weiteren Abstieg nach Phakding.

Übernachtung in Lodge (F/M/A) Wanderzeit etwa: 6 Stunden

Tag 17
Zurück zum Ausgangspunkt Lukla (2810m)

In Luka ist unsere Tour beendet. Den letzten Teiler Etappe geht es noch einmal kurz steil bergauf. Ein tolles Abenteuer liegt hinter Ihnen.

Übernachtung in Lodge (F/M/A) Wanderzeit etwa: 4 Stunden

Tag 18
Flug zurück nach Kathmandu

Bei guter Sicht gibt es noch einmal ein kleines Abschiedsgeschenk in Form von super Aussichten auf die Himalaya Bergkette zurück nach Kathmandu, wo der restliche Tag zur freien Verfügung ist.

Übernachtung in Hotel (F)

Tag 19
Freie Zeit in Kathmandu

Reservetage sind notwendig, sollte der Flieger von/nach Luka wetterbedingt nicht starten können. Überzeugen Sie sich das Nepal, neben einer Klasse Natur, auch an Kultur mehr als normal zu bieten hat. Erleben Sie die Stadt mit all ihren Höhepunkten und stürzen Sie sich ins Gewusel. Gern auch als geführte Tour organisiert mit uns. (deutsch sprechend möglich). Sprechen Sie uns an bei Interesse. Näher informieren können Sie sich hier…..

Übernachtung im Hotel mit (F)

Tag 20
Ausflüge Rings um Kathmandu

Bhaktapur und Patan mit ihren schönen Königsplätzen, ein Bummel durch die Altstadt wo das Leben pulsiert – zahlreiche Möglichkeiten stehen Ihnen offen. Infos auch gern bei uns.

Übernachtung im Hotel (F)

Tag 21
Rückflug nach Hause

Wir begleiten Sie zum Flughafen und wünschen eine angenehme Heimreise. Vielleicht hat es Ihnen so gut gefallen, dass Sie noch einmal wiederkommen möchten, dann würden wir uns freuen Sie wieder zu begrüßen.

Info

Diese Tour ist sehr anspruchsvoll. Eine sehr gute Kondition und Trittsicherheit verbunden mit Hochtouren Erfahrung ist zwingend erforderlich. 

Während der Besteigung des Island Peaks ist außer Ihrem Guide, der Sie während des Trekking begleitet, auch ein professioneller und lizensierter Climbing Guide mit dabei, der auch die Fix Seile für das Klettern zum Gipfel anbringen wird. 

Bevor es zum Gipfel hinauf geht, bekommen Sie eine Einführung und ein kleines Bergtraining. Natürlich hat unser Berg Guide diese Tour schon oft unternommen und hat somit ausreichend Erfahrung. Auch bei nicht so geübten Bergsteigern wird er helfen beim absichern und ebenso ein sorgsames Auge auf Sie werfen. 

Ihre persönliche Kletter-und Eisausrüstung, wie Eispickel, Karabiner Haken, Helm und Steigeisen müssen Sie selbst mitbringen. In Kathmandu oder in Chukung haben Sie die Möglichkeit diese Dinge gegen eine Gebühr auszuleihen.  

Die Zeltausrüstung, wie Toilettenzelt, Küchenzelt und Verpflegung stellt Nepal Himalaya Reisen. 

Da Sie sich mehrere Tage in ungewohnt großen Höhen aufhalten und während der Island Peak Besteigung über 6000 Höhenmetern kommen, raten wir vor Ihrer Reise Ihren Hausarzt zu konsultieren. 

Temperaturen weit unter null Grad (“normal” sind um die minus 10 Grad im November) können Sie erwarten. Die Temperaturen sind natürlich Wetterabhängig. Anzuraten ist jedoch ein Schlafsack von minus 20 Grad im Komfort Bereich zu nutzen. Isomatten werden von uns gestellt.   

−−−−−−−−−−−−−

Ausrüstung die Sie benötigen:
• Schlafsack -20 Grad im Komfortbereich
• Steigeisenfeste Kletterschuhe
• warme Hochtouren Bekleidung
• Eispickel
• Steigeisen
• Karabiner Haken

Inklusive                                                   Extras        

  alle Transfers wie beschrieben                                int. Flug (etwa 650 – 800€)

  Airport Tax                                                                   Visakosten Nepal

  Übernachtung mit (F) in Kathmandu                      Persönliche Ausgaben

  engl. sprechender Trekking Guide                          Reise Versicherungen

      (deutschsprechend auf Anfrage)                            EZ Zuschlag (Kathmandu)

  Vollverpflegung beim Trekking                                alk. – und Softgetränke

  ÜN in einfachen Lodgen beim Trekking                 Gebühren Übergepäck (nat. Flug)

  Träger beim Trekking                                                Trinkgelder

  NP Eintritt                                                                  persönliche Kletter Ausrüstung

  Flug Kathmadu – Lukla- Kathmandu                    Eispickel, Steigeisen, Gurt usw.

  Crew Krankenversicherung

  Pasang Lamu Gebühr (ehemals TIMS)

Willkommen Essen

  extra Träger Island Peak & Küchencrew

  einfache lokale Kost bei Besteigung

  Tee & Wasser bei Besteigung

  lizensierter Kletter Guide

Peak Permit, erforderliche Crew Versicherungen

Zeltausrüstung & Besteigungs Seile

·

Kurz Details

Beste Reisezeit:                             März / April & September bis einschl. November

Schwierigkeitsgrad der Tour:     sehr anspruchsvolles Trekking

                                                          Hochtouren Erfahrung ist notwendig

Höchster Punkt:                             6189 Meter Island Peak

EZ Zuschlag:                                   150 Euro (Zimmer in Kathmandu)

·

Preis:

Gruppengröße:   min. 4 / max. 10 Personen

pro Person im Frühjahr:     2330 Euro

pro Person im Herbst:        2230 Euro

Individuell buchbar für 2 Personen

Preis für Einzelperson auf Anfrage

Geführte Stadtbesichtigung optional buchbar

Tour als PDF zum herunterladen

 

trekking nepal phakding everest gebiet nepal

Buddhistische Manisteine auf dem Weg von Lukla nach Phakding

ama dablam nepal himalaya

Auf dem Weg nach Tengbuche mit Blick auf die heilige Ama Dablam (6812m)

tal der stille everest basis lager nepal

Tal der Stille mit Blick zum Mount Everest

gipfel kala pathar nepal

Sonnenuntergangsstimmung auf dem Kala Pathar

IMG_3416

 Blick zur Ama Dablam und Gokyo See

IMG_5088

IMG_5424

IMG_3762

IMG_3900

IMG_5429

IMG_5409

IMG_5440