aktualisiert am 02. Oktober 2019

Flüge von Kathmandu nach Lukla sind eins der Highlights einer Trekkingtour ins Khumbu. Zum Teil berühmt berüchtigt, da der kleine Lukla Airport als einer der gefährlichsten Flughäfen der Welt zählt. Videomaterial in Hülle und Fülle finden Sie bei You Tube.

Im April 2019 wurde in Kathmandu die Runway am einzigen internationalen Flughafen in Nepal ausgebessert. Somit wurden alle Flüge von Kathmandu nach Lukla via Rhamechhap/ Manthali abgewickelt. Die Arbeiten wurden im Juli 2019 abgeschlossen.

Aktuell hat die Flughafen Behörde erneute Arbeiten in Auftrag gegeben. Seit dem 1. September  2019 wird der Ankunftsbereich (Parkbuchten für internationale Flieger) sowie der Parkplatz – und Ankunftsbereich Bereich vor dem Flughafengebäude neu gebaut. Somit werden in der kommenden Herbst Saison 2019 die Flüge Kathmandu – Lukla – Kathmandu weiterhin ab Rhamechhap bedient. 

Nach unseren Informationen aus Insiderkreisen und letztendlich auch langjährigen Erfahrungen vermuten wir, dass in Zukunft Flüge nach und von Lukla ständig ab Rhamechap aus gehen. Auch wenn das noch nicht fest steht und sicher situationsbedingt angepasst wird, sollten Sie die neue Flugsituation bei Ihren Planungen einer Trekkingreise in das Everest Gebiet mit inkludieren.

Aktuell ist es so, dass die nationalen Airlines wie:

  • Summit Air
  • Tara Airlines
  • Sita Airlines

den ersten Flug ab 6 Uhr morgens von Kathmandu aus bedienen. Nur diesen einen. Alle anderen Flüge starten / landen in Rhamechap. Ist wegen Schlechtwetter ein Start von Kathmandu nicht möglich, haben Sie den weiteren Tag keine Möglichkeit einen Flug von Rhamechap zu nutzen. Die Anfahrt würde zu lange dauern. 

Wie fliege ich von Kathmandu nach Lukla 2019?

Für alle Passagiere die nach Lukla möchten, werden von den jeweiligen nationalen Airlines Transportmöglichkeiten bereit gestellt die ihre Kunden nach Rhamechap befördern. Der bis jetzt geplante Startpunkt ist am Rand von Thamel (Kathmandus Touristenbezirk) in der Nähe des Sanchaykosh Buildings. Es wird so sein, dass Sie schon nachts oder am frühen morgen Ihres gebuchten Flugtages die Fahrt nach Rhamechap starten. Das bedeutet – landen Sie in Kathmandu und Ihre geplante Weiterreise nach Lukla inklusive Trekkingstart ist am folgenden Tag, müssen Sie damit rechnen gegen etwa 3 Uhr zu starten. Was natürlich auf Ihre jeweilige Flugzeit ankommt. Dies sollten Sie bei Ihrer Reiseplanung unbedingt mit bedenken. 

Für Gäste die bei uns eine Tour in das Everest Gebiet gebucht haben, sorgen wir das diese und ihr Guide rechtzeitig am Treffpunkt sind und organisieren ein Auto was Sie vom Hotel abholt. Ebenso, wenn Sie von Ihrer Trekkingtour zurück kommen.

Die Fahrtzeit für die 150 Kilometer, auf einer für Nepal gut ausgebauten Straße, (keine Schotterpiste) wird etwa 4 bis 5 Stunden sein. Das macht es nötig sehr früh am morgen oder nachts in Kathmandu zu starten. Es kommt darauf an, wann Ihre Abflugzeit ist. 

Der Flughafen in Rhamechhap – temporärer Startpunkt für Lukla Flüge

Rhamechhap/Manthali ist ein kleiner Flughafen mit asphaltierter Start – und Landebahn, welcher bis jetzt vorwiegend für Frachtflüge genutzt wurde. Das Flughafengebäude ist sehr klein und einfach. Es gibt einige sehr einfach gehaltene Lodgen die Unterkunft und lokale Kost anbieten. Jedoch gehen wir davon aus, dass sich das Übernachtungs Angebot in Rhamechap in der Zukunft erweitern wird. 

Sollen wetterbedingt keine Flüge möglich sein, haben Sie die Möglichkeit zu übernachten in einer der Lodgen. Eine Fahrt zurück nach Kathmandu bei Flugausfall wäre zu umständlich und auch zeitaufwendig. Die Flugzeit Rhamechap- Lukla beträgt etwa 20 Minuten.

rhamechap-manthali-airport

Flughafen Gebäude Rhamechap – Manthali Startpunkt der Flüge nach Lukla

Gibt es andere Möglichkeiten im Herbst 2019 von Kathmandu nach Lukla zu kommen?

Leider sind die Varianten nach Lukla zu kommen sehr begrenzt. Wer viel Zeit hat kann mit dem Jeep nach Phaphlu/Sallary fahren und von dort aus in Richtung Everest Gebiet wandern. Bis Lukla oder dann eher Phakding braucht man jedoch 4 Tage. 

Außerdem gibt es die Option mit dem Helikopter von Kathmandu nach Lukla und zurück zu fliegen. Helikopter haben ihren eigenen Start – und Landeplatz am internationalen Flughafen Kathmandu. Nachteil ist allerdings, dass die Kosten gegenüber eines normalen Fluges um einiges teurer sind.

Fazit

Auch wenn Ihnen die neue Situation eventuell etwas umständlicher und beschwerlicher erscheint gibt es einen kleinen Vorteil. In der Vergangenheit konnten Lukla Flüge oft nicht starten und landen oder es war mit einer sehr langen Wartezeit verbunden. Zum Teil war dies geschuldet schlechten Wetter – und Sichtbedingungen. Da ausschließlich auf Sicht geflogen wird und damit vieles passen muss kommt es immer wieder zu Flugausfällen, die einzig der Sicherheit dienen.

Zu einem großen Teil gab es jedoch auch Flugausfälle, weil kontinuierlich immer mehr internationale Airlines Kathmandu anfliegen und der Air Traffic sich ständig erhöht hat. Die Großen internationalen Maschinen haben für ihre Starts und Landungen Priorität gegenüber den kleinen Lukla Fliegern. 

Solch eine Situation wird es von Rhamechap aus nicht geben. Flugverschiebungen bei Schlechtwetter jedoch bleiben bestehen.